veganekinder.de

Die Seite für vegane Kinder und Eltern

Gästebuch

Dies ist das Gästebuch und sollte auch so verwendet werden. Für Diskussionen, Fragen usw. bitte das →Forum besuchen bzw. direkt →Kontakt aufnehmen.

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 (insgesamt 107 Einträge) - Neuer Eintrag

Leilei schrieb am Mittwoch, 5. Oktober 2011 um 15 Uhr 54:

liebes veganekinderteam,
ich finde es auch wirklich toll, dass es eine website für veganer gibt. ich überlege selbst veganerin zu werden und bin seit einem jahr vegetarierin (aus überzeugung) und möchte es wenigstens ein mal probieren mich vegan zu ernähren !
und trotzdem finde ich es nicht in ordnung die kritiker so dermaßen in's schlechte licht rücken zu lassen, jeder kann doch für sich selbst entscheiden, ob man sich veganisch oder nicht ernährt..!?
-------------
liebe grüße von leilei 15 jahre alt .... (:
 37

Kommentar: Es kann auch jeder für sich selbst entscheiden, ob er keine Kinder verprügelt oder nicht mir einem Maschinengewehr in einer Schule Amok läuft. Wer das aber tut (oder eben nicht vegan - so heisst das Wort übrigens, siehe http://maqi.de/glossar/veganisch - lebt), der rückt sich selbst ins schlechte Licht; wir sind nur die Boten, die für diese Nachricht nichts können.
Tofutasche schrieb am Freitag, 16. September 2011 um 17 Uhr 16:

Hallo. Ich habe eine Frage zu Veganes Leben - wo bekommt man Veganes Obst/Gemüse und Getreide her? Habe seit ich kürzlich zufälligerweise erfahren habe dass total viele arme Rehkitze auf den Feldern von Maschinen ermordet werden schon Alpträume :/ Ich will kein Blut an meinem Brot!!! Woher bekomme ich Essen wofür kein Tier sterben musste? Also ganz ohne Maschineneinsatz? Und kann ich das mir leisten ohne mehr als 200 Euro im Monat für Essen auszugeben (mehr geht wegen Miete und so leider nicht :/ ).
Und welchen Stromanbieter habt ihr? Uran ist gefährlich für Tiere, und Erdöl ist aus toten Tieren :/ Kohleabbau ist total laut und dreckig, da sterben doch bestimmt auch welche.. Und Wasserkraft verhindert das Wandern der Fische, und hier sind immer tote Vögel unter den Windkrafträdern.. was kann man dagegen tun?

Gruß und Angst
TT
 36

Kommentar: "Hallo. Ich habe eine Frage zu Nichtkannibalisches Leben - wo bekommt man Nichtkannibalisches Fleisch/Wurst und Käse her? Habe seit ich kürzlich zufälligerweise erfahren habe dass total viele arme Schlachter in den Schlachthöfen von Maschinen ermordet werden schon Alpträume :/ Ich will kein Menschenblut an meiner Salami!!! Woher bekomme ich Essen wofür kein Mensch sterben musste? Also ganz ohne Maschineneinsatz? [usw.]"

Anders gesagt: wenn's Dich wirklich interessieren würde, würdest Du die entsprechenden FAQs lesen. Aber Du ignorierst ja ohnehin, was und wozu ein Gästebuch da ist.

Noch anders gesagt: geh woanders trollen, antiveganer Wicht.
Sonja schrieb am Sonntag, 21. August 2011 um 13 Uhr 23:

Mit welchem Recht nehmt ihr euch denn raus, kein schlechtes Gewissen haben zu wollen, nur weil ihr vegan lebt? Auch Getreide, Bäume und Pflanzen haben Gefühle. Ich bin Fruttarier, lebe als von dem was von selbst runterfällt. Ich lebe seit Jahren draußen, schlafe auf Stein oder ähnlichem und es geht mir gut dabei. Denn mit euren Häusern habt ihr zahlreiche Kinder von Bäumen, Blumen und anderen Pflanzen rücksichtslos ermordet. Ihr esst Planzen, toll, aber ihr reisst sie aus, nehmt euch das Recht raus zu sagen: Das lebt und das nicht, weil es nicht so spricht, wie ich es gewohnt bin. Woher wisst ihr dass sie keine Schmerzen erleiden müssen?
 35

Kommentar: Im Gegensatz zu Dir können wir klar denken und haben keine Angst, vom Rand der Erde zu fallen. Mehr zu Deinen Wahnvorstellungen findest Du im FAQ von veganismus.de. Also geh woanders trollen.
Bina schrieb am Mittwoch, 17. August 2011 um 22 Uhr 23:

Hallo,

ich bin echt fassungslos was für verblendete Leute sich hier herumtreiben.

Mit Argumenten kann man da nicht mehr fruchten, da hilft nur noch der Gang zum Schlachthof. Mal sehen ob der Appetit dann noch vorhanden ist. Falls das der Fall sein sollte, dann stimmt im Oberstübchen wohl etwas nicht.

Und wie sollte man tote Lebewesen denn sonst nennen. Es sind Teile einer Leiche die ihr konsumiert. Also sind es demnach Leichenteile. Logisch oder?

Meine Familie (Mann, Tochter und ich) sind Vegan und wir planen zurzeit ein weiteres Kind das selbstverständlich Vegan aufwachsen wird!

Liebe Grüße ♥goVegan♥
 34
Vegan 16 Jahre schrieb am Freitag, 12. August 2011 um 17 Uhr 21:

Ich finde eure Seite informativ und schön gemacht. Außerdem verstehe ich nicht, warum sich so viele Antiveganer hier herumtreiben, nur um zu sagen, wie schlecht sie vegane Ernährung finden.
Ich bin 16 und seit über einem Jahr vegan, als einzige in der ganzen Gegend und Bekanntenkreis. Aber eigentlich ist es sehr einfach.
 33

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 (insgesamt 107 Einträge)

Neuer Eintrag

Name:
(alle anderen Angaben können entfallen)
E-Mail: sichtbar:
Website:
Ort:
Spamschutz: hier bitte eintragen
Mitteilung:
(max. 3000
Zeichen)
  

veganekinder.de/gaestebuch (etwa 183 Zeichen)
3. November 2009