veganekinder.de

Die Seite für vegane Kinder und Eltern

Gästebuch

Dies ist das Gästebuch und sollte auch so verwendet werden. Für Diskussionen, Fragen usw. bitte das →Forum besuchen bzw. direkt →Kontakt aufnehmen.

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 (insgesamt 90 Einträge) - Neuer Eintrag

Nicole Sonnberger schrieb am Mittwoch, 29. April 2015 um 9 Uhr 54:

Lieber Bert!
Traurig, dass du gleich beleidigend werden musst, was zeigt, dass du dich nicht mit der Sache an sich beschäftigst, sondern nur suchst,um zu verurteilen und sagen zu können... ha, hab ich doch gleich gesagt, die sind ein Pack! Ich denke, die meisten Veganer ( ich mag das Wort nicht! ) leben nicht mit der Moralkeule in der Hand, sondern mit der Wahrheit. Meine Kinder durften erfahren, was in ihrem Essen ist und das allein reicht schon, dass sie Tiere nicht essen wollen. Es ist für ein Kind ohnehin absurd, eine Tierleiche zu essen. Wir sagen es ihnen nur nicht, weil sie es ohnehin nicht für normal ansehen würden. Die Logik von Kindern ist eine völlig natürliche gesunde, die wir schon mit Einführung der ersten festen Kost verfälschen. Wir belügen sie, damit sie Essen essen, das Zivilisationskrankheiten fördert und weltweites Leid schafft. Sind also Omnivore so normal? Oder ist es vielleicht doch nur Gewohnheit und ein Verhalten wie wir es bei Lemmingen finden? Wir sollten nicht stehen bleiben und uns weiterentwickeln. Dafür hat Gott uns ein entwicklungs- und lernfähiges Hirn gegeben. Der Mensch benutzt es leider nur eingeschränkt und sägt fleissig an seinem Ast!
Mit freundlichen Grüßen
 70
Bert Igermann schrieb am Dienstag, 9. Dezember 2014 um 15 Uhr 02:

Schöne Seite so an und für sich. Nur leider vollkommen abgefuckter Inhalt. Die Begriffe mit denen hier um sich geworfen wird sind nicht kindesgerecht. Sie folgen nur eurer veganen Hirnwäsche. Überlegt euch doch mal selbst... Gewaltvideos und Videospiele sind nicht umsonst ab 18. Sie sind schockierend und traumatisierend, das ist Fakt. Kein verantwortungsbewusstes Elternteil sollte seinen Kindern so einen Dreck vor dem nötigem geistigen Entwicklungsstand erlauben oder zumuten. Ihr hingegen ZWINGT eure unmündigen Kinder sogar dazu! Wenn ich so einen Scheiß hier schon lese "Waren zu Anfang nicht begeistert. Aber nachdem ich ihnen einige Youtubevideos gezeigt habe..." Ja, klar. Kälber bei der Schächtung, Blut, Gedärme und Todesschreie. Menschen die Katzen an Bäume binden und ihnen das Fell abziehen wärend sie zappeln. Alles klar. So kann man Kinder natürlich veganisieren. Und ihnen dabei direkt Hass auf die Menschheit und im Endeffekt auf sich selbst einimpfen, sie zu Außenseitern machen bis sie sich Ritzen und was nicht alles. Schaut euch doch mal um in veganen Szeneläden! Entweder Ökohipster oder Leute mit aufgeschlitzten Armen... oder ein Mix aus beidem. Ihr seid schon ein krankes ekelhaftes Pack.
 69
Knut (http://personalisiertekinderbuecher.org) schrieb am Dienstag, 29. Juli 2014 um 22 Uhr 56:

Unser Kind leidet unter Vitiligo. Kann hier eine vegane Ernährung helfen?
 68
J.Krammer schrieb am Sonntag, 20. Juli 2014 um 20 Uhr 41:

Als Kinderkrankenschweste habe ich bisher das Krankheitsbild der perniziösen Anämie mit schlimmen Folgen nur bei gestillten Kindern von Veganern erlebt.
Das schreckt mich,die die vegane Ernährung prinzipiell für eine gute Sache hält,ab.
Ansonsten empfinde ich diese Seite als gut und informativ.
 67
Alexander schrieb am Donnerstag, 12. Juni 2014 um 14 Uhr 05:

Unser Kind lebt seit ihrer Geburt vegan. Sie wollte auch oft andere Sachen ausprobieren. Jedoch nachdem ich Ihr einige Youtubevideos zusammengestellt habe, und sie danach erkannt hat, dass wir Menschen die Tiere teilweise sogar quälen, hat sie sich des öfteren gegen die Fremdangebote entschieden. Es gibt eine breite Palette an Videos. Ich habe 16 Stück zusammengestellt und auf eine DVD gebrannt. Dadurch konnten wir alle zusammen einen schönen Fernsehabend daraus machen. Sogar die Oma hat damit erkannt, dass vegane Ernährung eine sinnvolle Lebensphilosophie ist.

Mittels Bildern ist hier eine visuelle Unterstützung möglich, damit wir die Glaubenssätze einfacher löschen können. Viele Menschen leiden bei der Ernährungsumstellung an Entzugserscheinungen. Ähnlich einer Rauchentwöhnung. Die Firma Apostel Kräuter hat hier ein veganes Produkt im Sortiment. Dieses, nah an den Originalen produziert, Ergänzungsmittel hat sich für mich als sehr hilfreich herausgestellt. Zumal meine Ausgangslage, durch die langen Krankheitsjahre (auch Krebs), eher dürftig war. Das Mittel heisst Zellaktiv Plus. 2 Kapseln nach der Hauptmahlzeit eingenommen, für einen Zeitraum von 6 Wochen, sind für gesunde Menschen eine reine Wohltat für sich selbst.

Somit wünsche ich allen, die bisher Probleme bei einem Umstellungsversuch hatten, eine ruhigere Zeit. Wir leben seit vielen Jahren nun vegan. Unsere Körper haben sich enorm regeneriert. Allein dies zeigt mir, dass sich diese Ernährungsform auch ohne China Studie als extrem gesundheitsfördernd für uns herausgestellt hat. Sogar meine Brille benötige ich heute nicht mehr. Nach 20 Jahren keine Brille mehr auf der Nase.

Liebe Grüße aus Dortmund auch von meiner fast 3-jährigen Tochter
Alexander
 66

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 (insgesamt 90 Einträge)

Neuer Eintrag

Name:
(alle anderen Angaben können entfallen)
E-Mail: sichtbar:
Website:
Ort:
Spamschutz: hier bitte eintragen
Mitteilung:
(max. 3000
Zeichen)
  

veganekinder.de/gaestebuch (etwa 183 Zeichen)
3. November 2009