veganekinder.de

Die Seite für vegane Kinder und Eltern

Pressemitteilungen: Kinder und Veganismus

Weltvegantag

Welt-Vegan-Tag 2009


Tag des Veganismus: vegane Kinder und Eltern



(29. Oktober 2009) Am 1. November jeden Jahres ist ↑Weltvegantag. Aus diesem Anlass stellt die Initiative Maqi – für Tierrechte, gegen Speziesismus in diesem Jahr eine neue Internetseite für vegane Kinder und Eltern vor: ↑http://veganekinder.de.

Wer es ablehnt, daß Hühner, Fische, Schweine, Rinder usw. für "Fleisch", "Milch", "Eier", "Leder", "Wolle" etc. leiden und getötet werden, lebt vegan.

Wer nicht nur vegan lebt, sondern darüberhinaus noch ein Kind erwartet oder hat oder selbst – im schlimmsten Fall von unveganen Eltern abhängiges – Kind ist, wird oft Opfer von Desinformation, was vegane Lebensweise bei Kindern und Jugendlichen betrifft. Gegenwärtig wird in nahezu jedem Presseartikel über vegane (oder auch nur vegetarische) Ernährung dringend von veganer Kinderernährung abgeraten. Auch viele Ärzte leben diesbezüglich noch im Mittelalter. "Ernährungswissenschaftler" und insbesondere die "Deutschen Gesellschaft für Ernährung", die viele fälschlich für seriös halten, obwohl in ihren Beiräten ↑nachweislich Vertreter der Tierausbeutungsindustrie sitzen, entfachen ebenfalls entsprechende Vorurteile, und das ↑Landwirtschaftsministerium mißbraucht Kinder zur subventionierten Entsorgung von "Milchüberschüssen", begleitet von Werbemaßnahmen für "Schulmilch".

Unabhängige Organisationen wie die →American Dietetic Association stellen dagegen fest, daß ausgewogene vegane Ernährung "angemessen für Individuen in jedem Stadium des Lebenszyklus, einschließlich Schwangerschaft, Stillzeit, Säuglingsalter, Kindheit und Jugend" ist (→J Am Diet Assoc. 2009;109: 1266-1282).

"Vor Jahren hieß es, 'Fleisch' sei notwendig für eine gesunde Ernährung", [...]

(Mehr: ↑Welt-Vegan-Tag 2009 / Tag des Veganismus: vegane Kinder und Eltern)
Achim Stößer, 4. November 2009