veganekinder.de

Die Seite für vegane Kinder und Eltern

Forum "vegane Kinder"

Dieses Forum soll den Austausch zwischen veganen Eltern und Kindern/Jugendlichen mit- und untereinander ermöglichen. Es kann selbstverständlich ebenso von Interessierten genutzt werden, allerdings nur bei ernsthaften Fragen. Daß eine gesunde vegane Ernährung von Kindern jeden Alters möglich (und ethisch geboten) ist, steht dabei außer Frage.
ForenrichtlinienÜbersicht über das "vegane Kinder"-ForumSuche im "vegane Kinder"-Forum

Die 20 neuesten Beiträge

Re: Veganer Kinderladen in Frankfurt am Main sucht Mitstreiter*innen
Antwort auf  "Veganer Kinderladen in Frankfurt am Main sucht Mitstreiter*innen" in Thread "Veganer Kinderladen in Frankfurt am Main sucht Mitstreiter*innen"
AutorAchim Stößer
DatumFreitag, 02. Dezember 2016
Zeit20:43:58 Uhr
Hm ... "interreligiös"? Warum nicht anständig? Also antireligiös? Wenigstens areligiös:
Zitat: Es sollte also, analog zu Nichtraucherkampagnen, endlich Nichtglaubenskampagnen geben. Nikotiniker wie Theisten haben andere, insbesondere Kinder, von ihrem Gift zu verschonen: Werbeverbot, Tabak- und Religionssteuer (statt Steuerbefreiung), rauch- und religionsfreie Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser usw., breitgefächerte Präventions- und Therapieangebote (zumindest für Salafisten gibt es bereits vereinzelt Ausstiegsprogramme analog zu denen für Neonazis), Warnungen auf Zigarettenpackungen und "Heiligen Schriften". http://antitheismus.de/archives/224-Evolutionstag-2016.html
"Mensch, Tier und Umwelt." Warum nicht antispeziesistisch, statt die dümmliche speziesistische Mensch-Tier-Dichotomie zu verbreiten?

"Veggie"? Seufz. Veggies sind Mördies.


Achim
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Veganer Kinderladen in Frankfurt am Main sucht Mitstreiter*innen
AutorLucien Coy
DatumDonnerstag, 01. Dezember 2016
Zeit21:59:46 Uhr
Mokita ist der erste vegane Kinderladen in Frankfurt für Kinder ab 3 Jahren bis zum Grundschulalter.
Wir werden ein offenes Konzept anbieten, das sich an der Reggio-Pädagogik orientiert. Wir kochen unser veganes Essen selbst ? frisch, nach Möglichkeit regional, saisonal und in Bio-Qualität.
Wir arbeiten interkulturell und interreligiös und mit besonderem Augenmerk auf ein solidarisches Miteinander und den fairen Umgang mit Mensch, Tier und Umwelt.

Start: Januar 2018
Nach langer Immobiliensuche haben wir nun endlich Räume in einem Gebäude gefunden, das 2017 gebaut wird.

Wir brauchen Eure Hilfe!
Wir suchen noch nach engagierten Personen, die uns schon jetzt bei der Vereinsarbeit im Trägerverein von Mokita, dem Veggie-Kids e.V., tatkräftig, ideell oder sonstwie unterstützen möchten. Das kann die Mitwirkung in einer unserer Arbeitsgruppen, Hilfe beim Fundraising und der Öffentlichkeitsarbeit, aber auch die konkrete Mitarbeit an den pädagogischen Aufgaben, die in der Vorbereitungsphase anstehen, sein.
Die aktuelle Phase ist sicher eine der spannendsten und vielschichtigsten beim Aufbau einer Kindertageseinrichtung ? wir freuen uns über alle, die uns dabei begleiten und unterstützen möchten.

Bei Interesse freuen wir uns über eine Mail an info@kinderladenmokita.de oder eine Nachricht auf unserer Facebook-Seite.
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: Vegane Tagesmutter in Köln gesucht
Antwort auf  "Re: Vegane Tagesmutter in Köln gesucht" in Thread "Vegane Tagesmutter in Köln gesucht"
AutorWilli
DatumSamstag, 05. November 2016
Zeit11:56:40 Uhr
Hallo zusammen,

ich schließe mich an. Wir suchen im Raum Köln (gerne auch mehr Richtung Kerpen, Frechen, Bergheim :) ) eine vegane Tagesmutter.

Falls ihr fündig geworden seid, wäre ich für den Tipp sehr dankbar!

viele Grüße, Willi
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: SUCHE: Vegane Familien für TV-Reportage
Antwort auf  "Re: SUCHE: Vegane Familien für TV-Reportage" in Thread "SUCHE: Vegane Familien für TV-Reportage"
AutorAchim Stößer
DatumDonnerstag, 22. September 2016
Zeit19:45:10 Uhr
Ich schätze, E. Splitt liest hier nicht mit, Du müsstest es also per Mail versuchen.





Achim
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: SUCHE: Vegane Familien für TV-Reportage
Antwort auf  "SUCHE: Vegane Familien für TV-Reportage" in Thread "SUCHE: Vegane Familien für TV-Reportage"
AutorKevin
DatumDienstag, 20. September 2016
Zeit13:01:52 Uhr
Hallo,

ich nehme an, das ist nicht mehr ganz aktuell, oder?

LG
Kevin
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: Vegane Kinder Videos
Antwort auf  "Vegane Kinder Videos" in Thread "Vegane Kinder Videos"
AutorKevin
DatumDienstag, 20. September 2016
Zeit12:59:33 Uhr
Hallo Manuela!

Machst Du die Videos selbst, also auch die mit den Zeichnungen?

Ich wüsste gerne mehr darüber und freue mich über deine Antwort (gern auch per Mail).

LG
Kevin
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: Vegane Tagesmutter in Köln gesucht
Antwort auf  "Vegane Tagesmutter in Köln gesucht" in Thread "Vegane Tagesmutter in Köln gesucht"
Autorleoni
DatumMontag, 29. August 2016
Zeit18:28:35 Uhr
Ella schrieb:
>
> Hallo miteinander!
>
> Ich suche für unsere Tochter eine vegane Tagesmutter in
> Köln. Vielleicht hat ja zufällig einer von euch einen
> Kontakt.
>
> Ich überlege fast schon, selbst Tagesmutter zu werden. Gar
> nicht so einfach die richtige Tagesmutter zu finden o.O
>
> Beste Grü�e :)

Hi Ella,

Bist du bei deiner Suche fündig geworden? Wir suchen ebenfalls eine vegane Betreuung in Köln und kommen bisher nicht so richtig weiter. Viele Grüße, Leoni
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Vegane Kinder Videos
AutorVegane Kinder Videos
DatumMontag, 01. August 2016
Zeit00:23:31 Uhr
Hallo,
ich mache vegane Kinder Videos auf Youtube. Ihr könnt gerne mal rein schauen und es euren Kindern zeigen, wenn ihr der Meinung seid dass es was für sie ist oder sie dafür alte genug sind. Ich habe damit erst angefangen, weil ich das für meinen Sohn vermisst habe mal Erklärvideos warum wir Vegan sind und warum wir keine Tiere essen, keine Eier etc. ( er isst außer Haus vegetarisch)gemeinsam anzuschauen. Es werden noch mehr Videos. Wenn ihr mir noch Tipps habst, könnt ihr mir gerne eine Email schicken. Schlußendlich haben wir alle ja das selbe Ziel die Tiere und unsere Erde zu retten.
freue mich, gruss Manuela
https://www.youtube.com/channel/UChUXUuBgwdTifNkozq10WoQ
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
SUCHE: Vegane Familien für TV-Reportage
AutorE. Splitt
DatumMontag, 25. Juli 2016
Zeit16:53:01 Uhr
Hallo,

ich bin Journalistin bei der Reportagesendung "akte 20.16" auf Sat.1 und suche für einen Beitrag vegane Familien.

Dabei ist es ganz egal, ob ihr alle vegan lebt oder nur ein Teil der Familie. Ich würde euch gerne in eurem Alltag einen Tag lang begleiten und zu der veganen Lebensweise interviewen.


Ich freue mich auf eure Zuschriften!

Vielen Dank und LG
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Säuglingsnahrung auf Muttermilchbasis
AutorJulia L.
DatumDienstag, 12. Juli 2016
Zeit03:33:29 Uhr
Hallo,

Ich hoffe, das hier ist das richtige Forum für das Thema.
Seit ca. einem Jahr lebe ich vegan. Mein Mann und ich arbeiten nun am Nachwuchs. Man macht sich dann natürlich seine Gedanken..
Was wenn ich nicht stillen kann? Artfremde Milch will ich meinem Kind nicht antun. Soja ist auch nicht gerade der "burner". Am gesündesten ist ja bekanntermaßen die arteigene Muttermilch!
Natürlich gibt es (noch) keine Milchpulver auf Muttermilchbasis zu kaufen, aber wäre das nicht grandios? Man hätte das beste der Natur für sein Kind. Inklusive der wichtigen Enzyme, Nährstoffe und Abwehrstoffe.
Was würdet ihr von so einem Produkt halten?? Würdet ihr das kaufen, wenn ich selbst nicht stillen könntet?
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Administrativer Hinweis
Antwort auf  "Re: Mangel durch Vegane Ernährung?" in Thread "Mangel durch Vegane Ernährung?"
AutorAchim Stößer
DatumDienstag, 07. Juni 2016
Zeit21:19:32 Uhr
Ich vermute ja, dass Du die Frage unter anderem Namen selbst gestellt hast, um hier Werbung für diese obskure Nahrungsergänzungsmittelseite platzieren zu können. Forget it.

Achim
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Sauerstoffmangel durch Nichtrauchen
Antwort auf  "Re: Mangel durch Vegane Ernährung?" in Thread "Mangel durch Vegane Ernährung?"
AutorAchim Stößer
DatumDienstag, 07. Juni 2016
Zeit21:18:33 Uhr
Völliger Blödsinn. Eisenmangel tritt vielleicht bei Vegetariern vermehrt auf, aber nicht bei Veganern. Und wie jemand zu wenig Protein zu sich nehmen soll (außer vielleicht in der Sahelzone o.ä.) ist mir auch schleierhaft.

Geh woanders trollen.

Achim
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Häufigster Mangel bei veganer Ernährung
Antwort auf  "Mangel durch Vegane Ernährung?" in Thread "Mangel durch Vegane Ernährung?"
AutorAchim Stößer
DatumDienstag, 07. Juni 2016
Zeit21:17:27 Uhr
Am häufigsten mangelt es bei "veganer Ernährung" an Ethik, denn Veganismus ist keine Diät, siehe http://maqi.de/txt/ethikstattlifestyle.html.

Was Nährstoffmangel angeht, so ist der bei Veganern wesentlich seltener als bei Unveganern. Ansonsten ist es nicht sinnvioll, in diesem Forum eine solche Frage zu stellen, da es dazu mehr als ausreichend Informationen auf der zugehörigen Seite http://veganekinder.de gibt, z.B. http://veganekinder.de/vitamin-b12.

Achim
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: Mangel durch Vegane Ernährung?
Antwort auf  "Mangel durch Vegane Ernährung?" in Thread "Mangel durch Vegane Ernährung?"
AutorButterblume
DatumSonntag, 05. Juni 2016
Zeit15:16:03 Uhr
Liebe Tina,
ich persönlich ernähre mich jetzt schon seit 3 Jahre vegan und muss sagen, dass man alles was der Körper braucht auch vegan zu sich nehmen kann.
Mann muss sich einfach ein bisschen Informieren und sich ein paar Rezeptideen holen.
Einzige Ausnahme: Vitamin-B12
Da man das nur sehr schlecht vegan zu sich nehmen kann empfehle ich dir hier Nahrungsergänzungsmittel.
Ich hab da so Lutschtabletten, die bestell ich mir bei [url=" vitaminexpress.org/de/vitamin-b12"][Werbelink entfernt - Mod][/url] und die helfen super!
lg
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: Mangel durch Vegane Ernährung?
Antwort auf  "Mangel durch Vegane Ernährung?" in Thread "Mangel durch Vegane Ernährung?"
AutorMarc
DatumSonntag, 05. Juni 2016
Zeit15:10:58 Uhr
Du solltest darauf achten, das du genug Proteine zu dir nimmst. Außerdem gibt es manchmal Probleme mit zu wenig Eisen.
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Mangel durch Vegane Ernährung?
AutorTinalein
DatumSonntag, 05. Juni 2016
Zeit15:08:33 Uhr
Hallo,

ich wollt mich mal erkundigen was so die häufigsten Mängel bei veganer Ernährung sind, worauf muss ich besonders achten?

gruß Tina
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?
Antwort auf  "Re: Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?" in Thread "Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?"
AutorJana Wegner
DatumMittwoch, 13. April 2016
Zeit09:05:07 Uhr
Zitat: > In einer Facebook-Gruppe hat jemand eingeworfen, dass man
> Kleinkinder bis zu einem gewissen Alter am besten ganz frei
> von Soja-Produkten ernähren sollte.

Gab's 'ne Begründung?

Ich kann mir schon denken, dass da hormonelle Ähnlichkeit o.ä. genannt wird. Trotzdem: Gab's 'ne Begründung?

Nein, leider gab es keine Begründung. Auf Nachfrage sagte sie auch nur, hat sie mal gehört, deshalb geht sie auf Nummer sicher.

Zitat: > Im Internet finde ich (wie immer) unterschiedliche Aussagen
> zu dem Thema (meistens ist Soja ja böse).

'Böse' im Sinne von ökologisch böse?
Oder im Sinne von gesundheitlich böse?

Für die Gesundheit extrem schädlich wenn man so die vorherrschende Meinung in Vegan-unbezogenen Kreisen abfragt :-(

Zitat: Nochmal: Ich kann mir das nicht vorstellen. Ich bin aber kein Experte (auch, wenn Du suggerierst, 'Experten' zu fragen - zumindest bei mir stimmt das nicht ;-).

Vielen Dank für deine Einschätzung :-) Mit 'Experten' meinte ich nur, dass ich mir Vorstellen könnte, dass es hier viele Eltern mit veganen Kindern gibt. Und die müssten ja zu dem Thema etwas sagen können :-)

Danke schonmal und LG
Jana
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?
Antwort auf  "Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?" in Thread "Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?"
AutorAchim Stößer
DatumDienstag, 12. April 2016
Zeit19:09:12 Uhr
Selbst für Säuglinge gibt es - vegane und unvegane - sojabasierte Ersatznahrung (wenn das namensgebende "Säugen" nicht möglich ist), Tofu ist dagegen für ein paar Tage alte Kinder eher ungeeignet.

Für Erwachsene ohne Sojaallergie ist Soja dagegen wohl kein Problem (wenn einem nicht eine Tonne Soja auf den Kopf fällt oder man in einem Sojamilchsee ertrinkt).

Dazwischen ist dazwischen.

S.a. http://silch.de/vorurteile.

Achim
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Re: Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?
Antwort auf  "Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?" in Thread "Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?"
AutorTobi
DatumDienstag, 12. April 2016
Zeit19:04:53 Uhr
> In einer Facebook-Gruppe hat jemand eingeworfen, dass man
> Kleinkinder bis zu einem gewissen Alter am besten ganz frei
> von Soja-Produkten ernähren sollte.

Gab's 'ne Begründung?

Ich kann mir schon denken, dass da hormonelle Ähnlichkeit o.ä. genannt wird. Trotzdem: Gab's 'ne Begründung?

> Wie seht ihr das?

Erwachsene:
Ich denke, Soja ist in vernünftigen Mengen genauso ok, wie jedes andere Nahrungsmittel in vernünftigen Mengen.

Ich persönlich bin nicht so der 'Soja-Fan'; die Bohne selbst schmeckt mir - solala -, Silch ist ok, bevorzuge eher H-/Rilch, Tofu ist ab und zu ziemlich gut. Joghurt passt, brauch ich aber nicht unbedingt. Aber das nur nebenbei...

Kleinkinder:
Auch hier dürfte die Dosis ausschlaggebend sein.
Phthalate in Deckeln von Gläsern stehen meines Wissens nach im Verdacht, genetisch beeinflussend zu sein (insbes. bei männl. Kindern). Ich denke, der vermeintliche hormonelle Einfluss von Soja ist hierzu ggü. eher nebensächlich.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass kleine Mengen Tofu oder Silch Kleinkindern schaden würden.

Nochmal: Ich kann mir das nicht vorstellen. Ich bin aber kein Experte (auch, wenn Du suggerierst, 'Experten' zu fragen - zumindest bei mir stimmt das nicht ;-).

Im Zweifel kann man aber doch ohne Probleme irgendwelche Babybreie anstelle von Silch mit H-/Rilch zubereiten (diese enthalten halt dann vermutlich etwas mehr Kohlenhydrate).


> Im Internet finde ich (wie immer) unterschiedliche Aussagen
> zu dem Thema (meistens ist Soja ja böse).

'Böse' im Sinne von ökologisch böse?
Oder im Sinne von gesundheitlich böse?

> Ich selbst habe kein Problem mit Soja und esse oft
> Soja-Joghurt (der ohne Zusätze ;-)) und auch Tofu.

Wie gesagt, im vernünftigen Rahmen mMn. total OK.

Tobi
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 
Soja-Produkte für (Klein-)Kinder?
AutorJana Wegner
DatumDienstag, 12. April 2016
Zeit13:17:41 Uhr
Hallo zusammen!

In einer Facebook-Gruppe hat jemand eingeworfen, dass man Kleinkinder bis zu einem gewissen Alter am besten ganz frei von Soja-Produkten ernähren sollte. Wie seht ihr das?
Im Internet finde ich (wie immer) unterschiedliche Aussagen zu dem Thema (meistens ist Soja ja böse).
Ich selbst habe kein Problem mit Soja und esse oft Soja-Joghurt (der ohne Zusätze ;-)) und auch Tofu.
Ich dachte ich Frage mal bei den Experten... Habt ihr Gründe dafür, den Kindern keine Soja-Produkte zu geben?

Vielen Dank vorab und liebe Grüße,

Jana
zum Beitrag   ↑zum Thread   ↑Beitrag beantworten
 

veganekinder.de/forum (etwa 577 Zeichen)
21. Oktober 2004, 27. August 2009