veganekinder.de

Die Seite für vegane Kinder und Eltern

Kinderbücher

KinderbücherKinderbücher, die sich explizit mit Veganismus oder Tierrechten auseinandersetzen, sind, vorsichtig formuliert, rar. Kein Wunder, ist die Zielgruppe doch sehr überschaubar, während Speziesisten Kindern die Wahrheit natürlich vorenthalten (müssen): daß ↑ für die Würstchen ein Schwein geschlachtet wurde wird veschwiegen. Im Gegenteil propagieren viele Kinderbücher Antiveganismus, Tierrechtsverletzung, einen inakzeptablen Umgang mit anderen Tieren. Das beginnt bereits bei Kleinkindern, denen mit Spielzeig und Bilderbüchern eine ↑heile Bauernhofwelt weisgemacht wird, und auch ↑tierschützerische Einteilung in "Kuschel"- und "Nutztiere" samt zwangsläufig folgender →kognotiver Dissonanz ist nahezu allgegenwärtig.

So ist ist recht schwer, ethisch akzeptable Kinderbücher zu finden, zumal in vielen, gerade älteren, auch andere groteske Inhalte zu finden sind, von Rassismus bis zur Verharmlosung von Drogen (zumindest legaler wie Alkohol und Nikotin).

Unter ↑Ethisch vertretbare Kinderbücher etc. ist eine stetig wachsende Sammlung empfehlenswerter und weniger empfehlenswerter Kinderbücher (aber auch Hörspiele und Filme) mit ausführlichen spezifischen Kritiken zu finden.
veganekinder.de/kinderbuecher (etwa 1464 Zeichen)
Achim Stößer, 28. August 2009